EARSS EVO 2.0EX Steering Unit

Die FFD-Steering Unit ist eine mechatronische Komplettlösung. Der Aktuator beinhaltet unter anderem eine integrierte ECU, ein CAN-Bus-Interface und redundante Lenkwinkelsensoren. Der Lenkaktuator erzeugt eine sensitive Wahrnehmung, die jener von einer konventionellen Lenkung hervorgerufenen vollauf entspricht. Der EARSS-Aktuator ist sowohl bei hydraulischen als auch bei elektro-mechanischen sowie bei hybriden Steer-by-Wire-Systemen einsetzbar.

Es sind verschiedene Konfigurationen möglich. Diese unterscheiden sich u.a. durch die Anzahl der möglichen Lenkradumdrehungen von Anschlag zu Anschlag (Lock-to-Lock Turns). Darüber hinaus lassen sich unterschiedliche mechatronische Ausführungen zusammenstellen. Über die Variantenvielfalt lassen sich die am Lenkrad zu generierenden Drehmomentbereiche über eine breite Bandbreite hinweg den jeweiligen Kundenbedürfnissen applikationsspezifisch anpassen.

Das System übersetzt über den CAN-Bus Lenkachsen- bzw. Ruderbewegungen in sichere digitale Informationen, wobei ein vollkommen authentisches Gefühl für die realen Fahrgegebenheiten an den Fahrzeuglenker übertragen wird.

Beim System EARSS EVO 2.0EX wird das passive Force Feedback am Lenkrad durch einen elektronisch gesteuerten BLDC-Motor, welcher Bestandteil der EARSS EVO 2.0EX Force Feedback Device (FFD) ist, generiert. Das dynamische Ansprechverhalten und das am Lenkrad wirkende passive Drehmoment (Real-Force-Feedback & Self-Centering-Funktion) können individuell parametriert werden. So können unterschiedliche Lenkcharakteristika dargestellt werden, je nach angewähltem Programm und/oder der vom Fahrzeughersteller geäußerten individuellen fahrzeugspezifischen Bedürfnissen. Das System verfügt über eine sogenannte „Self-Centering-Funktion“, die sich auf Wunsch per Tastendruck und über eine frei programmierbare Haltedauer des Tasters deaktivieren lässt. Diese Funktion sichert die automatische Rückstellung des Lenkrades auf die geometrische Lenkradposition 0° z.B. nach Ende einer Kurvenfahrt. Dieses Rückstellverhalten des Lenkrades ist aus Fahrzeugen mit konventionellen mechanischen Lenkungen bereits bekannt.

Um den schwierigen Betriebsbedingungen standzuhalten und die strengen Sicherheitsvorschriften in den verschiedenen Industriezweigen zu erfüllen, wurden umfangreiche Umwelttests durchgeführt. Hierbei haben sich die SBW-Systeme als beständig angesichts großer Temperaturbereiche, Verschmutzung, Staub, Wasser, Erschütterungen, Vibrationen, Korrosionsbeständigkeit und anderer anspruchsvoller Betriebsbedingungen erwiesen und ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit gezeigt.

EARSS ermöglicht auf eine bislang nicht bekannte Art und Weise die haptische Rückmeldung der Lenkkräfte direkt an den Fahrzeuglenker. Der Aktuator eröffnet vollkommen neue Möglichkeiten im Bereich der Steer-by-Wire Lenksysteme. EARSS vereint hohe am Lenkrad generierbare Drehmomente mit einem sehr geringen Energiebedarf und bietet dabei eine enorme Vielfalt fahrzeugspezifischer Feinjustierungen der Lenkmomente und der Lenkgeometrie, sowie zahlreiche Optionen in Hinblick auf die funktionale Sicherheit.

Das System ist kompakt und auf Grund seines geringen Gewichts und des Plug-and-Play-Aufbaus mühelos zu installieren.